WIR  SUCHEN NOCH DEN "LKW" PARTNER

Es steht alles noch in den Kinderschuhen und es ist ein Projekt was sicherlich nicht einfach ist und eigentlich heute noch unmöglich, aber ab dem Herbst 2022 werden wir die ersten sein die mit Elekto LKW´s auf Tour gehen.

Wir von „Symphonic Experience“ würden ein Tour Packet zusammenstellen mit einem einzigartigen Symphonieorchester mit Gästen die schon für sich großen Arenen füllen und ein Team das weit über 20 Jahren Tour Erfahrung gesammelt hat mitunter auch ein Teil von „The Voice of Germany“ ist.

Geschäftsleute applaudieren
8.jpg

EVENTUELL NICOLA

LKW´s ?

 

Ab 2021 wird der Nikola Tre in Ulm gebaut!

Der Nikola TRE wird im Iveco-Werk in Ulm gebaut werden. Die ersten Modelle, die in die Produktion gehen werden, sind die batterieelektrischen 4x2- und 6x2-Fahrzeuge mit modularen und skalierbaren Batterien mit einer Kapazität von bis zu 720 kWh (400 Km Reichweite). Der elektrische Antrieb verfügt über maximal 653 PS (480 kW) Dauerleistung.

Das Fahrzeug ist das Ergebnis eines Joint Ventures des US-Herstellers Nikola und dem Iveco-Mutterkonzern CNH Industrial, dessen S-Way die Basis für den Elektro-Lkw bildet. Zunächst wird der TRE noch ab Mitte des Jahres getestet, erste Prototypen wurden auf der IAA 2020 im September in Hannover gezeigt.

In der ersten Phase des Projekts wird das Gemeinschaftsunternehmen 40 Millionen Euro investieren, um die Produktionsanlagen zu modernisieren. Die Fertigung des Nikola TRE soll dann im ersten Quartal 2021 beginnen. Nikola und Iveco planen auch bereits eine Version mit Brennstoffzelle (1.000 Km Reichweite). Die Serienfertigung des Wasserstoff-Nikola ist für 2023 geplant.

4.jpg

EVENTUELL Daimler

LKW´s ?

 

Mercedes wird seinen ersten batteriebetriebenen Lkw in der zweiten Hälfte 2021 auf den Markt bringen. Das Modell wird momentan von Testkunden erprobt.!

Der Lastwagenbauer Daimler Truck hat die Planungen für den Serienstart seines ersten elektrisch betriebenen 25-Tonners für den schweren Verteilverkehr konkretisiert. Der eActros werde im zweiten Halbjahr auf den Markt kommen und solle mit einer Batterieaufladung eine "deutlich größere" Reichweite als 200 Kilometer haben, teilte das Unternehmen mit.

12.jpg

EVENTUELL Futuicum

LKW´s ?

 

Erhältlich in Gewichtsklassen von 18 - 44 Tonnen, mit bis zu 760 km Reichweite und 680 PS.!

Immer mehr Logistikunternehmen planen mit elektrischen Lkw. Die in ersten Pilotprojekten erprobten Modelle sind meist für den Einsatz im urbanen Bereich ausgelegt, da große Reichweiten mit reinem Batterie-Antrieb noch technische Herausforderungen und hohe Kosten mit sich bringen. DPD Schweiz setzt seit Kurzem einen elektrischen Langstrecken-Lkw mit der nach Angaben des Unternehmens kapazitätsstärksten in Europa verfügbaren Fahrzeugbatterie ein.

Das von DPD Schweiz eingeflottete Fahrzeug stammt von der Schweizer E-Lkw-Marke Futuricum. Das Modell Futuricum Logistics 18E wurde Mitte März ausgeliefert und kommt zu Beginn auf einer Strecke zwischen einem DPD-Depot in Möhlin im Kanton Aargau und dem Verteilzentrum Buchs im Kanton Zürich zum Einsatz.

Der Futuricum Logistics 18E wurde auf Basis eines Fahrzeugs von Volvo entwickelt, der Antrieb mit 500 kW (680 PS) besteht aus vier Elektromotoren. Dank der Rückgewinnung von Bremsenergie mittels Rekuperation weist das Fahrzeug laut Futuricum eine hohe Effizienz auf. Die eingebaute Batterie hat eine Speicherkapazität von 680 Kilowattstunden (kWh) und wiegt 4,5 Tonnen, pro Ladung sind damit den Entwicklern zufolge 760 Kilometer möglich.

 .